Bretagne + Provence Urlaub - Sehenswürdigkeiten und Tipps

Schlucht Gorges du Régalon - wandern im Naturpark Luberon


Die Schlucht Gorges du Régalon ist weder sehr lang noch sehr tief, sondern beeindruckt durch ihre außergewöhnliche Enge. Die senkrecht bis zu 40 Meter aufragenden Felswände der Régalon Schlucht stehen teilweise nur einen Meter auseinander. Durch die kühle und dunkle Schlucht Gorges du Régalon kann man wandern.

Die Schlucht Gorges du Régalon liegt am Südrand des regionalen Naturparks Parc naturel régional du Luberon bei Mérindol im Département Vaucluse der Provence. Ein gebührenpflichtiger Parkplatz befindet sich an der D 973 westlich von Mérindol (bei la Tuillere). Der Parkplatz ist Ausgangspunkt dieser Wanderung.

Schlucht Gorges du Régalon - wandern im Naturpark Luberon
Bei Trockenheit kann wegen Feuergefahr der Zugang zur Schlucht vom 1. Juni bis 30. September beschränkt oder an bestimmten Tagen verboten sein. Wanderkarte
Die Wanderzeit beträgt bis zum Ende der Schlucht ca. 45 Minuten. Wer den gleichen Weg durch die Schlucht zurück geht, braucht insgesamt 1 1/4 Stunde. Für den Rundweg durch die Schlucht und über die Höhen des Luberon benötigen Sie ca. vier Stunden. Bitte Wanderschuhe anziehen und Verpflegung mitnehmen.

Eine Wanderung in die Schlucht Gorges du Régalon ist etwas für heiße Tage, denn in der Schlucht ist es kühl. Der Wanderweg verläuft in einem ausgetrockneten Bachbett. Nach starken Regenfällen ist die Route nicht zu begehen. Da viele Felsvorsprünge die Verwendung der Hände erfordern, ist die Wanderung nicht für kleine Kinder geeignet. Der Fels ist abgenutzt und rutschig.

Ein breiter ausgeschilderter Weg führt an Olivenhainen vorbei zur Schlucht Gorges du Régalon. Die Régalon Schlucht ist ungefähr 1,5 km lang. Der Eingang zur Régalon Schlucht ist anfangs einige Meter breit. Der Weg ist durch einen großen Felsen versperrt, der gebückt unterlaufen wird. Etwas später befindet sich auf der linken Seite der Schlucht oberhalb des Wanderwegs eine Grotte.

Eingang - Schlucht Gorges du Régalon
zu unterlaufener Felsen - Schlucht Gorges du Régalon

Ende Mai 2016 musste ein Felssturz überwunden werden. Über Hindernisse wie Felsen und Baumstümpfe klettert man ohne Schwierigkeiten auf den Wanderweg zurück. Durch einen grottenähnlichen Durchgang wird das Gebiet mit 40 Meter hohen Felswänden betreten.

Felssturz - Schlucht Gorges du Régalon
grottenähnlicher Durchgang - Schlucht Gorges du Régalon

Danach hat der Fluss Régalon einen engen Weg durch die Felsen gegraben. Der Wanderweg ist selbst aus der Entfernung kaum sichtbar und man fragt sich, wie es hier weiter gehen soll. Der Durchlass beträgt nur noch einen Meter.

Wanderweg zwischen 40 Meter hohen Felsen - Schlucht Gorges du Régalon
Wanderweg zwischen 40 Meter hohen Felsen - Schlucht Gorges du Régalon

Der Weg steigt über kleine und große Felsbrocken zwischen den engen Felswänden an. Zur Überwindung der Felsstufen muss man die Hände einsetzen.

Felsstufe - Schlucht Gorges du Régalon
Felsstufe - Schlucht Gorges du Régalon

Mit etwas Geschick überwindet man das Hindernis des großen Felsens über den rechten Rand. Die Tritte sind jedoch höher, als man denkt. Danach windet sich der Weg eng, aber harmlos durch die Régalon Schlucht.

Hindernis großer Felsen - Schlucht Gorges du Régalon
Wanderweg - Schlucht Gorges du Régalon

Wir sind fast bis zum Ende der Schlucht gewandert und und kehrten wegen unseres Dackels (kurze Beine) auf dem gleichen Weg zurück.

am Ende der Schlucht Gorges du Régalon
am Ende der Schlucht Gorges du Régalon

Wer die größere Rundwanderung über die Höhen des Luberon machen möchte, biegt am Ausgang der Régalon Schlucht an einer quadratischen Steinmarkierung links ab und folgt dem GR 6 / GR 97 mit der rot-weißen Markierung. Der Weg führt bis zum Vallon de la Galère.

Dort verlässt man den Wanderweg GR nach einer Zisterne auf der linken Seite und folgt den gelben Schildern bis zum Bauernhof Ferme des Mayorques mit Schafställen. Vom Bauernhof Ferme des Mayorques wandert man in voller Sonne zurück zum Parkplatz. Die Wanderung kann mit einem Ausflug in den Naturpark Luberon verbunden werden.

Wanderkarte: IGN Carte Touristique, Parc naturel régional du Luberon