Bretagne + Provence

Notre-Dame-de-Beauregard - Orgon - Alpilles


Die von weitem sichtbare Kapelle Notre-Dame-de-Beauregard steht oberhalb von Orgon auf einer Anhöhe am Rand der Gebirgskette des regionalen Naturparks Alpilles (Parc naturel régional) in der Provence. Die Kapelle Notre-Dame-de-Beauregard wurde 1878 anstelle einer früheren Kirche (Église) erbaut.

Notre-Dame-de-Beauregard steht unter dem Schutz der Jungfrau Maria. 1562 warfen Soldaten, die die frühere Kirche geplündert und degradiert hatten, die Statue der hölzernen Jungfrau Maria den Hang hinunter. Als man die beschädigte Statue aufhob, sprudelte an dieser Stelle eine Quelle hervor. Ein in den Gärten errichtetes Sühnedenkmal erinnert an dieses Wunder. Diese Statue befindet sich heute in der Pfarrkirche.

Kapelle (Chapelle) Notre-Dame-de-Beauregard

Die Gläubigen widmeten Votivgaben und organisierten
zahlreiche Pilgerfahrten und Prozessionen über den
Kreuzweg Chemin de Croix.

Diese gusseiserne Statue der Jungfrau thront auf dem
Vorplatz der Kapelle Notre-Dame-de-Beauregard auf
einem runden Hochbeet.
Statue der Jungfrau Maria (Vierge)

Das bogenförmige Kirchenschiff ist von schlichter Eleganz und mit Reliefs des Kreuzwegs geschmückt. Zwei Seitenschiffe werden durch mächtige runde Säulen vom Hauptschiff getrennt. Der halbkreisförmige Chor besitzt drei schmale bunte Kirchenfenster mit Abbildung von Heiligen.

Kirchenschiff Notre-Dame-de-Beauregard
Hochaltar Notre-Dame-de-Beauregard

Hinter dem spärlich geschmückten Hochaltar (Maître-Autel) erhebt sich eine Prozessionsfahne (Bannière). Der linke Seitenaltar besteht aus einem Schrein mit einer darauf stehenden Heiligenstatue. Auf einem Sockel daneben befindet sich die Statue der Jungfrau Maria. An der Wand hängen Votivgaben aus dem letzten Jahrzehnt.

linker Seitenaltar Notre-Dame-de-Beauregard
Heiligenstatue und Votivgaben Notre-Dame-de-Beauregard

Auf dem rechten reich verzierten Seitenalter sind Marie Jacobée und Marie Salomé in einem Boot zu sehen. Über der für eine nicht vorhandene Orgel vorbereiteten Empore befindet sich ein schönes Rosettenfenster.

rechter Seitenaltar Notre-Dame-de-Beauregard
Empore mit Rosettenfenster Notre-Dame-de-Beauregard

Holzskulptur Notre-Dame-de-Beauregard

Die abgebildete Holzskulptur stand im Frühjahr 2022 im Vorhof der Kapelle Notre-Dame-de-Beauregard. Leider konnte mir bisher niemand sagen, ob die Skulptur einen ehemaligen Mönch darstellt oder ob es sich um jemand anderes handelt.

Das neben der Kapelle befindliche Kloster (Monastère) wurde zwischen 1638 und 1660 erbaut und beherbergte bis 1789 Mönche des Augustiner Ordens.

In den Räumen des ehemaligen Klosters kann man Votivgaben und wechselnde Ausstellungen besichtigen. Außerdem ist hier das Dorfmuseum von Orgon untergebracht.

1592 wurden zum Schutz der gesamten Stätte eine Festungsmauer (Enceinte fortifiée) mit kleinen Gebäuden errichtet.

Innerhalb der Mauerrelikte steht das monumentale Kreuz der Bruderschaft Confrérie des Pénitents gris d'Avignon, das an den religiösen Eifer der Gläubigen erinnert.

Festungsmauer
Kreuz der Bruderschaft

Vom Plateau der Kapelle Notre-Dame-de-Beauregard hat man einen schönen Blick auf Cavaillon, das Durance Tal und Teile des Naturparks Alpilles und Luberon.

Cavaillon und Luberon
Luberon

See Lac de Lavau

Der idyllisch von den Ausläufern der Alpilles eingebettete blaugrüne See heißt Lac de Lavau. Auf dem Lac de Lavau treiben Wakeboarder ihren Wassersport.

Die Kapelle Notre-Dame-de-Beauregard kann über eine Straße von Orgon aus erreicht werden. In der Nähe von Orgon befindet sich das schöne Dorf Eygalières.

Quelle:

www.myprovence.fr/les-guides/culture/site-monument/orgon/chapelle-notre-dame-de-beauregard