Bretagne + Provence Urlaub - Sehenswürdigkeiten und Tipps

Pointe de Corsen - Plouarzel - Aberküste


Die Landzunge Pointe de Corsen ist neben den Inseln Îles du Ponant und Île d'Ouessant der westlichste Teil Frankreichs. Die Pointe de Corsen ist die theoretische Grenze zwischen dem Ärmelkanal (la Manche) und dem Atlantik (Océan Atlantique).

westlichster Punkt Frankreichs

Von der Pointe de Corsen hat man einen schönen Blick auf die Inseln Île de Molène und Île d'Ouessant und das Mer d'Iroise. Vor der Pointe de Corsen liegen zahlreiche kleinere Felsen im Atlantik.

Die Pointe de Corsen befindet sich in Plouarzel an der Route touristique der Aberküste (Côte oder Pays des Abers). Die Aberküste trägt auch den Namen Küste der Legenden (Côte des Légendes) und gehört zum historischen Land Pays de Léon des Départements Finistère der Bretagne.

Pointe de Corsen - Wanderweg
Pointe de Corsen - Felsen am Strand

Die Küste ist meist felsig und von 30 Meter hohen Klippen begrenzt. Auf den Wiesen oberhalb blühen büschelweise Grasnelken. An der Pointe de Corsen stehen ein Gedenkstein der Marine und eine Orientierungstafel (Table d'Orientation).

Pointe de Corsen - Gedenkstein der Marine
Pointe de Corsen - Küste mit Grasnelken

Der Wanderweg (Sentier Côtier GR 34) führt entlang der Aberküste (Côte des Abers). Wir haben den Weg nach rechts genommen und sind von der Steilküste über eine Treppe zum Strand hinunter gegangen. Ebbe und Flut hinterlassen im Sand einen Absatz von 30 Zentimetern und mehr.

Vom Strand ist der Blick auf das Mer d'Iroise besonders schön. Bei Flut ist Vorsicht geboten. Das Meer erreicht den flachen Strand sehr schnell. Unser wasserscheuer Dackel Leo (†2016) hat hier 2014 schlechte Erfahrungen gemacht. (Video)

Pointe de Corsen - Treppe zum Strand
Pointe de Corsen - Strand

Unsere Fotos wurden an der Pointe de Corsen teilweise bei auflaufender Flut aufgenommen.

Pointe de Corsen - Strand mit auflaufender Flut
Pointe de Corsen - Felsen und auflaufende Flut

Die Insel Île-Molène ist im Hintergrund gut zu erkennen. Die Felsen des Strandes werden gerne zum Sonnenbaden von Naturisten (FKK) genutzt. Die Aberküste bei Portsall ist ebenfalls eindrucksvoll.

Pointe de Corsen - Île-Molène
Pointe de Corsen - Felsen im Mer d'Iroise

Leuchtturm Phare de Trézien


1,5 km von der Pointe de Corsen entfernt steht der 1894 erbaute Leuchtturm Phare de Trézien im Gemeindegebiet von Plouarzel. Der kegelstumpfförmige 37 Meter hohe Phare de Trézien wird von einem Konsolenbalken mit Bögen abgeschlossen, die von einer zylindrischen Steinbalustrade getragen werden. Der Turm ruht auf einem Kellermauerwerk aus Aber Ildut Granit.

Plouarzel und Leuchtturm Phare de Trézien

Das Leuchtfeuer des Phare de Trézien reicht 23
Seemeilen weit und erlaubt die sichere Durchfahrt
des Kanals Chenal du Four.

Der Leuchtturm Phare de Trézien kann über 182 Stufen
im Juli und August besichtigt werden.
Phare de Trézien