Leos Ferienwelt

Aiguèze - Ardèche Schlucht - Gard provençal


Das mittelalterliche Aiguèze thront auf einer Felswand über dem Fluss, der einige Kilometer weiter die Schlucht Gorges de l'Ardèche geformt hat. Aiguèze ist eines der schönsten Dörfer (plus beaux Villages) Frankreichs. Obwohl es in der Region Gard provençal liegt ist es auf dem Weg zur Ardècheschlucht ein Reiseziel der Provence.

Aiguèze beherrschte früher mit seiner Festung (Forteresse) das Tal vom Ende der Ardèche bis zur Rhône und dem Berg Mont Ventoux. Aus dieser Zeit stammen die Reste eines Bergfrieds (Donjon) und drei Türme.

Aiguèze, eines der schönsten Dörfer der Provence
Aiguèze besitzt zwei hohe Türme und einen Bergfried (Donjon). Der sarazenische Turm (Tour Sarrasine) stammt aus dem 11. Jahrhundert. Der runde Turm (Tour ronde) aus dem 13. Jahrhundert trägt eine tibetische Fahne.

Der hohe quadratische Bergfried (Donjon) aus dem 12. Jahrhundert ist ein schönes Beispiel provenzalischer militärischer Architektur. Auf dem Bergfried weht die Fahne von Aiguèze.

Aiguèze - Gard provençal
Tour Sarrasine Aiguèze - Gard provençal

Aiguèze besitzt viele malerische Gassen und Plätze. Das ehemalige Krankenhaus (Hôpital) aus dem 15. Jahrhundert ist in Privatbesitz. In der Straße Rue du Moulin steht eine Ölmühle aus dem 16. oder 17. Jahrhundert.

Einige Schritte weiter steht ein Haus mit einer Renaissancefassade, die mit verschiedenen Skulpturen versehen ist. Die Skulpturen sind Karl der Große, eine Frau, eine Eule und eine Katze. Das Haus gehört dem Künstler Robert de Wittelsbach de Traxel.

Aiguèze - Tour ronde
Aiguèze - Renaissance-Fassade

Die romanische Kirche Église Saint-Roch besitzt ein prunkvolles Renaissance-Portal. Das seitliche Portal stammt aus dem Jahr 1552. Der Chor stammt aus dem 12.Jahrhundert und das Kirchenschiff ist im 16. Jahrhundert entstanden. Das Innendekor der Kirche Saint-Roch ist von Notre-Dame de Paris inspiriert und wurde Anfang des 20.Jahrhunderts restauriert.

Aiguèze - Kirche Saint-Roch
Aiguèze - Portal Kirche Saint-Roch

Aiguèze - Kirchenschiff Saint-Roch
Aiguèze - Kirchenfenster Saint-Roch

Von der erhöhten Lage des Dorfes Aiguèze geht der Blick auf die Ardèche, die friedlich aus der Schlucht zum Rhônetal (Vallée du Rhône) fließt. Die südliche Hälfte der Schlucht Gorges de l'Ardèche liegt auf dem Territorium von Aiguèze.

Ardèche bei Aiguèze

Eineinhalb Kilometer vom Dorf entfernt führt eine
Hängebrücke (Pont suspendu) aus dem Jahr 1905 über
die Ardèche nach Saint-Martin-d'Ardèche.
Hängebrücke Aiguèze

Auf dem Gemeindegebiet von Aiguèze befinden sich die Höhlen Grotte Chabot und Grotte aux points. Die Höhle Chabot ist die zweite paläolithisch dekorierte Höhle, die weltweit nach der Altamira-Höhle in Spanien entdeckt wurde. Die Entdeckung der Grotte Chabot trug zur Anerkennung der Kunst des Oberpaläolithikums bei.

Die parietale rote Dekoration der Höhle Grotte aux points hat eine starke stilistische Verwandtschaft mit der Dekoration der ersten Räume der Chauvet-Höhle (Grotte Chauvet). In der Nähe von Aiguèze befinden sich die Ardèche Schlucht und die Schlucht Gorges de la Cèze. Der Aussichtspunkt des Bergs Guidon du Bouquet kann mit dem Auto von Aiguèze erreicht werden.

nach oben