Bretagne + Provence Urlaub - Sehenswürdigkeiten und Tipps

Montbrun-les-Bains - Naturpark Baronnies - Drôme provençale


Montbrun-les-Bains ist eines der schönsten Dörfer (plus beaux Villages) in der Region Drôme provençale. Montbrun-les-Bains liegt auf 600 Meter Höhe im regionalen Naturpark Baronnies provençales in unmittelbarer Nähe der Provence.

Montbrun-les-Bains, eines der schönsten Dörfer der Drôme provençale
Von Montbrun-les-Bains hat man einen schönen Blick auf den Berg Mont Ventoux, den Giganten der Provence. Die festungsmäßig angelegte Altstadt (vieux Village) von Montbrun-les-Bains wurde auf einem Hügel gebaut.

In halber Höhe von Montbrun-les-Bains steht der Glockenturm (Beffroi). Über dem Ortskern thronen die Ruinen des Renaissance Schloss (Château) du Puy-Montbrun oder Dupuy-Montbrun.

Montbrun-les-Bains - Drôme provençale
Montbrun-les-Bains - Schloss Château du Puy-Montbrun

Glockenturm (Beffroi)


Der Glockenturm (Beffroi) stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist mit Zinnen versehen. Der Glockenturm wird von einer kleinen gusseisernen Glocke gekrönt. Der Durchgang diente als eines der vier Stadttore der im Mittelalter befestigten Stadt.

Die Terrasse vor dem Glockenturm ermöglicht den Blick auf das Dorf Reilhanette und auf den Mont Ventoux. Der Glockenturm (Beffroi) ist ein historisches Gebäude (Moment historique). Rechts unterhalb des Glockenturm (Beffroi) steht der Brunnen (Fontaine de Beffroi).

Montbrun-les-Bains - Glockenturm (Beffroi)
Montbrun-les-Bains - Fontaine de Beffroi

Das Château Reybaud ist ein Bergfried (Donjon) mit viereckigem Grundriss, der im oberen Dorfkern ganz nahe an der Felsklippe steht.

Kirche - Schloss Château de Gipière


Die Kirche Église von Montbrun-les-Bains stammt aus dem 12. Jahrhundert. Das schlichte Äußere der Kirche kontrastiert mit dem reichen Innendekor.

Montbrun-les-Bains - Glockenturm (Beffroi)
Kirche Montbrun-les-Bains

Ein schönes Portal erlaubt das Betreten der Kirche. Die Bögen des Kirchenschiffes sind mit Holzpaneelen aus rötlicher und grauer Marmorimitation verkleidet.

Kirche Montbrun-les-Bains - Portal
Kirche Montbrun-les-Bains

Ein Prunkstück ist der barocke Altaraufsatz (Retable) des Bildhauers Jacques Bernus. Vier gewundene mit Pflanzenornamenten verzierte Säulen rahmen die Nischen mit den Figuren des heiligen Benedikt und heiligen Laurentius aus.

Kirche Montbrun-les-Bains - Altaraufsatz (Retable)
Montbrun-les-Bains - Schloss Château de Gipière

Das in einem schönen Park liegende Schloss Château de Gipière ist ein Thermalbad aus dem 19. Jahrhundert. Das Thermalbad des Château de Gipiére ist noch in Betrieb und öffentlich zugängig.

Montbrun-les-Bains besitzt schwefelhaltige Thermen, die seit der gallo-römischen Zeit gegen Rheuma, bei Hautkrankheiten und Atemwegserkrankungen genutzt werden. Die Thermen sind der Hauptwirtschaftszweig des Dorfs. Der Kurort, der wie das Château de Gipière abseits des alten Dorfkerns liegt, verfügt über zahlreiche Gästehäuser und Feriendörfer.

Ein kleiner provenzalischer Markt (Marché provençal) findet jeden Samstag von 9 Uhr bis 13 Uhr in Montbrun-les-Bains statt. Auf dem provenzalischen Markt werden Gemüse, Fleisch, Fisch, aber auch andere Non-Food-Produkte wie Kleidung, Schuhe und Haushaltsgegenstände angeboten.

Außerdem findet von Mitte Mai bis Ende September jeden Montagabend von 16.30 Uhr bis 20 Uhr ein Markt lokaler Produzenten statt.

Sehen Sie sich auch die sehenswerten Dörfer Buis-les-Baronnies, Reilhanette und Sainte-Jalle im regionalen Naturpark Baronnies provençales an.