Bretagne + Provence

Kirche Saint-Ronan - Locronan - Finistère


Die Kirche Saint-Ronan und die angebaute Kapelle Pénity gehören zu den schönsten Gebäuden der Flamboyant Spätgotik in der Bretagne. Das Gebäude steht auf dem malerischen Dorfplatz von Locronan in Nähe der Bucht Baie de Douarnenez im Département Finistère der Bretagne.

Die Kirche (Église) Saint-Ronan wurde zwischen 1430 und 1480 gebaut. Der viereckige über 30 Meter hohe Kirchturm wurde im Jahr 1475 auf vier Pfeilern erbaut. Der Turm trug einen hohen achteckigen Spitzhelm, der im Jahr 1808 von einem Blitz getroffen wurde. Heute ist die Kirchturmterrasse mit einem Dach versehen, das auf der achteckigen Basis der Kirchturmspitze ruht.

Kirche Saint-Ronan und Chapelle du Pénity - Locronan
Westportal mit Vorhalle Kirche Saint-Ronan

Der Zugang zur Kirche erfolgt über zwei Portale. Das erste große Portal befindet sich an der Westfassade und das zweite bescheidenere Portal befindet sich am zweiten Joch im Norden.

Beeindruckend wirkt die mit einen Kreuzrippengewölbe versehene Vorhalle des Westportals. Die Vorhalle öffnet sich durch einen von Archivolten umgebenen Rundbogen. Zwischen den beiden Türen des Westportals steht eine Statue des Einsiedlers und Heiligen Saint Ronan.

Kirchturm Kirche Saint-Ronan
Seitenansicht Kirche Saint-Ronan

Der Besucher, der durch die große Vorhalle eintritt, befindet sich zwischen den vier Pfeilern des Turms. Das 36 Meter lange und 16 Meter breite Kirchenschiff wird von zwei unterschiedlich breiten Seitenschiffen flankiert.

Das sechsjochige Kirchenschiff und beide Seitenschiffe sind jeweils durch von Hermelinen und Lilien verzierten Kreuzrippengewölben bedeckt. Die Stirnwand des Chors besitzt ein wunderbares sechsbahniges Kirchenfenster das die Passion Jesus Christus auf siebzehn Gemälden darstellt. Das Maßwerkfenster entstand um 1480.

Die prächtige Kanzel (Chaire) aus dem 17. Jahrhundert ist mit 10 Medaillons mit goldenem Rahmen verziert. Die Medaillons stellen das Leben von Saint Ronan dar. In der Rückwand der Kanzel befinden sich zwei von einer Mitra überragte Tafeln mit einem lateinischen Text, umgeben von den in Hochrelief geschnitzten Statuen von Moses und einem Engel. Die Decke ist mit der Taube des Heiligen Geistes geschmückt. Das Kranzgesims wird von einem Engel mit einer vergoldeten Trompete gekrönt.

Kirchenschiff und Kanzel Saint-Ronan
Kirchenschiff und Kanzel Kirche Saint-Ronan

Der aus grünen Marmor bestehende Hochaltar (Maître-Autel) wurde auf der Vorderseite an beiden Seiten mit einem goldenen Holzornament auf weinrotem Hintergrund verziert. In der Mitte der Vorderseite befindet sich eine rechteckige weiße Marmorplatte mit zwei strahlenförmig angeordneten goldenen Engeln. Auf dem Hochaltar aus dem Jahr 1715 steht ein geschnitzter Tabernakel der von kreuztragenden Engeln überragt wird.

Das große in einem Maßwerk befindliche Glasfenster aus dem 15. und 16. Jahrhundert über dem Hochaltar stellt die Passion in siebzehn Bildern dar. Es beginnt mit der Auferweckung des Lazarus und endet mit der Auferstehung Christi und den Personen vor dem leeren Grab. Das Glasfenster war ein Geschenk von Herzog François II, dem Vater von Anne de Bretagne.

Hochaltar Kirche Saint-Ronan

Auf der rechten Seite des großen Maßwerkfensters
steht die bunte Granitstatue des Saint Ronan.

Links neben dem Fenster befindet sich die Statue Saint
Corentin aus polychromen Holz, der Schutzpatron der
Diözese und erster Bischof von Quimper war.
Maßwerkfenster Hochaltar Kirche Saint-Ronan

Statue Saint-Ronan
Statue Saint Corentin Kirche Saint-Ronan

In der Taufkapelle (Baptistère) stehen zwei Taufbecken aus dem 15. Jahrhundert. Das mit einem Wappen versehene größere Taufbecken besitzt einen angrenzenden Überlauf. Das kleinere Taufbecken besteht nur aus einer Schale.

Die Statue des Heiligen Saint Christophe stammt aus dem 16. Jahrhundert. Eine Statue des Heiligen Roch de Montpellier ist mit der Jahreszahl 1509 versehen. Zahlreiche weitere Statuen schmücken die Kirche Saint-Ronan. Die klassische Orgel (Orgue) wurde im Jahr 1983 installiert.

Taufbecken Kirche Saint-Ronan
klassische Orgel Kirche Saint-Ronan

Links vom Hochaltar (Maître-Autel) befindet sich die Rosenkranzkapelle (Chapelle du Rosaire). Der geschnitzte Altaraufsatz (Retable du Rosaire) wurde 1668 mit 15 Miniaturmedaillons, welche die heiligen Mysterien wiedergeben, geschaffen.

Im Zentrum steht die gekrönte Jungfrau Maria zwischen Saint Dominique und Sainte Catherine de Siena; links Saint Joseph; rechts Saint Joachim. In der Nische befindet sich eine graziöse italienische Madonna.

Auf dem geschnitzten polychrom bemalten Altar Autel de Saint-Eutrope (Bischof von Saintes) aus dem 17. Jahrhundert thront ein historisches Heiligtum. Es handelt sich um einen silbernen Reliquienschrein. Er hat die Form eines Pults, dessen geneigte Oberseite mit einem Glas ausgekleidet ist.

Retable du Rosaire Kirche Saint-Ronan
Altar Autel de Saint-Eutrope Kirche Saint-Ronan

Über dem Altar Autel de Saint-Eutrope sieht man ein Buntglasfenster mit Fragmenten aus dem 16. Jahrhundert. Die Darstellung des Gnadenstuhls wird auf 1500 geschätzt. Auf einem weiteren Fensterteil befindet sich der Apostel Saint Pierre.

Kapelle du Pénity - Grabmal - Kreuzabnahme


Die Kapelle (Chapelle) du Pénity wurde 1530 als Anbau an die Kirche Saint-Ronan errichtet um als Reliquiar für das Grab des Heiligen Ronan zu dienen. Das Kirchenschiff ist einschiffig und dreijochig. Das westliche Joch ist nicht mit der Kirche Saint-Ronan verbunden.

Auf einem Sims steht eine Statue des Saint Michel aus dem 15. Jahrhundert. Saint Michel erschlägt einen Drachen und präsentiert die "Seelen der Gefallenen" in den Waagen der göttlichen Gerechtigkeit.

Kapelle du Pénity Kirche Saint-Ronan
Statue Saint Michel Kapelle du Pénity

In der Kapelle du Pénity befindet sich das Grabmal Tombeau de Saint Ronan. Das Grabmal wurde zu Ehren des zur Evangelisierung des Landes beitragenden Heiligen Saint Ronan über der Gruft mit seinen Reliquien errichtet. Der Heilige Saint Ronan wird im Hochrelief auf einer Steinplatte aus Kersanton, ein Kenotaph aus dem 16. Jahrhundert, dargestellt.

Saint Ronan segnet mit der rechten Hand und rammt mit der linken Hand seinen Bischofsstab in das Maul eines Monsters. Die Liegefigur (Gisant) ruht auf sechs Engeln, die den Heiligen als Karyatiden auf ihren Flügeln tragen. Die Figur des Heiligen Saint Ronan stammt aus der 1. Hälfte des 15. Jahrhunderts und ist eine der schönsten Liegefiguren Frankreichs.

Ein in Granit gehauenes Meisterwerk ist die mehrfarbige Kreuzabnahme (Descente de Croix) aus dem 16. Jahrhundert in der Marie-Madeleine ein Medici Kostüm und Nicodème einen Anzug von Heinrich II. trägt. Joseph d'Arimathie breitet das Leichentuch aus. Die Darstellung ist sehr ausdrucksvoll.

Grabmal (Gisant) Saint Ronan Kapelle du Pénity
Kreuzabnahme Kapelle du Pénity

Zwei in den Sockel der Kreuzabnahme eingelassene Basreliefs aus Kersanton zeigen die Erscheinungen des auferstandenen Jesus Christus vor Marie-Madeleine auf der linken Seite und den Jüngern von Emmaus auf der rechten Seite.

Neben der Kreuzabnahme steht eine 1,40 Meter hohe Holzstatue aus dem 16. Jahrhundert. Es handelt sich um den sitzenden Jesus Christus, dessen Hände mit einem Seemannsknoten gefesselt sind. Das Gesicht des auf die Folter wartenden Christus hat einen schmerzlichen Ausdruck von Erhabenheit.

Basreliefs Kapelle du Pénity

Das vierbahnige Kirchenfenster in der Kapelle du
Pénity besitzt Glasteile aus dem 16. Jahrhundert.

In der oberen Reihe ist der Transport des Körpers von
Saint Ronan abgebildet. In der zweiten Reihe reüssiert
Saint Ronan vor einem Mädchen von Keban. In der
letzten Reihe soll Saint Ronan für uns beten.
Statue Jesus Christus Kapelle du Pénity

Ein anderes Kirchenfenster der Kapelle bewahrt die Erinnerung an die Spender. Ihre Wappen erscheinen im Buntglasfenster das Ende des 15. Jahrhunderts entstand. Saint Louis, mit Krone und königlichem Mantel, repräsentiert das Haus Frankreich.

Das weitere vierbahnige Kirchenfenster in der Kapelle du Pénity wurde auch im 16. Jahrhundert geschaffen. In den Glasfeldern sind die heilige Katharina und der Apostel Paulus abgebildet. In den umgebenden Profilen befindet sich eine Kreuzigungsgruppe.

Die Kapelle du Pénity beherbergt eine schöne aus Holz geschnitzte Pietà aus dem 16. Jahrhundert und eine aus Stein gemeißelte Statue des Erzengels Michel aus dem 15. Jahrhundert.

Kirchenfenster Saint Ronan Kapelle du Pénity
Kirchenfenster Saint Louis Kapelle du Pénity

Friedhof - Kalvarienberg - Prozession (Troménie)


Auf der Rückseite der Kirche befindet sich der Friedhof (Cimetière). Der Friedhof wird von einem Kalvarienberg (Calvaire) aus dem 16. Jahrhundert dominiert, der mit Statuetten und einem auferstandenen Christus geschmückt ist. Die Jungfrau (Vierge), der Heilige Saint Jean, der Heilige Saint Ronan und der Heilige Saint Pierre rahmen ihn ein.

Friedhof Kirche Saint-Ronan
Kalvarienberg Kirche Saint-Ronan

Reliquienschrein Troménie

Im Juli findet in Locronan eine Troménie statt. Bei dieser Prozession wandern die Pilger entweder 5 km (petite Troménie, 2. Sonntag im Juli), oder 12 km (grande Troménie, zwischen dem 2. und 3. Sonntag im Juli) zu Ehren des Heiligen Saint Ronan.

Zahlreiche Prozessionsfahnen und ein Reliquienschrein (Reliquaire) des Saint Ronan begleiten die großen und kleinen Prozessionen.

Die grande Troménie mit ihren zwölf Stationen ist die Nachfolgerin einer keltischen Prozession, die den Lauf des Jahres mit seinen zwölf Monaten und den großen keltischen Festen darstellt.

Die Strecke der Troménie verläuft durch die Ebene von Porzay und dem Berg des Priorats und wird nur alle sechs Jahre durchgeführt. Die nächste grande Troménie erfolgt im Jahr 2025.

Eine Station der Troménie ist die sehenswerte Kapelle Notre-Dame-de-Bonne-Nouvelle in Locronan.

Prozessionsfahne Saint Ronan Troménie
Prozessionsfahne Notre-Dame-de-Bonne-Nouvelle Troménie

Quellen:

www.infobretagne.com/locronan-eglise.htm
de.wikipedia.org/wiki/St-Ronan_(Locronan)
Prospekt des Tourismusbüros