Leos Ferienwelt - Bretagne oder Provence

Sentier Blanc-Martel - Schlucht Gorges du Verdon wandern


Auf dem Weg Sentier Blanc-Martel wandern Sie vom Chalet de la Maline zum Couloir Samson durch die Schlucht des Grand Canyon oder Gorges du Verdon wandern. Die Verdonschlucht befindet sich hinter Castellane und vor dem See Lac de Sainte-Croix in der Hochprovence und ist Teil des regionalen Naturparks Verdon.

In Wanderkarten ist der Sentier Blanc-Martel als GR 4 verzeichnet. Der Weg Blanc-Martel ist fast 15 km lang und rot/weiß markiert. Parkplätze gibt es am Chalet de la Maline, am Point Sublime oder am Couloir Samson. Vom Parkplatz Couloir Samson führt ein Wanderweg zum Taxistand am Point Sublime.

Wanderung Sentier Blanc-Martel Schlucht Gorges du Verdon
Der Sentier Blanc-Martel ist für geübte und ausdauernde Wanderer leicht zu wandern. Die Wanderroute besitzt viele in den Felsen geschlagene Stufen und ist mit Leitern, Ketten oder Geländer gesichert. Die sechs bis sieben Stunden dauernde Wanderung sollte nur bei gutem Wetter vorgenommen werden. Die Metalltreppen sind bei Gewitter zu vermeiden.

Für die Wanderung werden Bergschuhe, Sonnenbrille, Sonnenhut, warme Kleidung, Taschenlampen (für unbeleuchtete Tunnel) sowie Getränke (mindestens 2 Liter pro Person) und Verpflegung benötigt. Für die Rückfahrt zum Ausgangspunkt besteht die Möglichkeit vorher ein Taxi am Point Sublime zu bestellen.

Da unser Dackel Leo kurze Beine hat, sind wir den Weg vom Couloir Samson bis zum Strand Plage des Baumes Fères (beliebte Stelle und Picknickplatz am Verdon) gewandert. Diese Route kann auch mit Kindern ab ca. 6 Jahren unter Hilfestellung bei den Tunneln und der mit einem Geländer gesicherten Stelle begangen werden. Die gesamte Wanderung ist für Hunde und kleine Kinder nicht zu empfehlen.

Tunnel du Baou - Baume aux Pigeons - Couloir Samson


Vom Parkplatz am Couloir Samson führt der Sentier Blanc-Martel über eine Brücke und über neu in den Fels gehauene Stufen in den 650 Meter langen unbeleuchteten Tunnel du Baou. Aus dem Tunnel du Baou ist der Blick auf den tiefer fließenden Verdon durch Fenster im Fels möglich.

Treppe zum Tunnel du Baou - Sentier Blanc-Martel
Blick aus dem Tunnel du Baou - Sentier Blanc-Martel

Ein Wegweiser auf der linken Seite des Tunnels du Baou weist auf den Belvédère der Taubenhöhle Baume aux Pigeons hin. Bei der Baume aux Pigeons handelt es sich um eine 30 Meter hohe Höhle im Fuß einer 350 m hohen Felswand, die vom Verdon gebildet wurde. Die Baume aux Pigeons beweist, dass der Verdon einst teilweise unterirdisch verlief.

Eine Metalltreppe, die früher aus dem Tunnel zum Ufer des Verdon führte, existierte im Juni 2015 nicht mehr. Man kann die Baume aux Pigeons nur noch von einer in den Fels gehauenen Plattform vor dem Tunnel du Baou sehen. Das linke Bild zeigt den aktuellen Blick vom Tunnel du Baou. Das rechte Foto der Baume aux Pigeons stammt vom Ufer des Verdon, das man früher über eine Treppe erreichte.

Baume aux Pigeons 2015 - Sentier Blanc-Martel
Baume aux Pigeons - Sentier Blanc-Martel

Mehrere Personen erlebten die Schlucht Gorges du Verdon auf einer Wasserwanderung, so genannte Floating Aqua Rando, die im Couloir Samson oder im Imbut durchgeführt werden.

Durch das letzte Fenster vom Tunnel du Baou sieht man auf den Couloir Samson, einen extrem schmalen Korridor zwischen glatt geschliffenen Felswänden. Mächtige im Flussbett liegende Felsen lassen die Schlucht Gorges du Verdon besonders wild und grandios wirken. Das Wasser des Verdon ist so klar, dass es bei niedrigem Wasserstand fast still zu stehen scheint.

Tunnel und Belvédère de Trescaire - Plage des Baumes Fères


Durch den 110 Meter langen Tunnel de Trescaire führt der Sentier Blanc-Martel zum Belvédère de Trescaire. Der steinige Boden des Tunnels de Trescaire weist einige große Schlaglöcher auf, in denen Wasser steht. Große und kleine Felsen, die sich aus der Tunneldecke gelöst haben, liegen außerdem verstreut auf dem Boden. Die mitgenommene Taschenlampe sollte den Bereich gut ausleuchten.

Couloir Samson - Sentier Blanc-Martel
Blick aus dem Tunnel de Trescaire - Sentier Blanc-Martel

Das linke Foto vom Couloir Samson wurde vom Ufer des
Verdon aufgenommen.
Das Ufer ist zur Zeit nur noch über einen steilen
Schotterweg erreichbar.

Nach dem Tunnel de Trescaire wird die Enge der Schlucht Gorges du Verdon zwischen den Felswänden Parois de l’Escalès und Parois du Duc et de l’Encastel sichtbar. Hinter den Felswänden Parois du Duc et de l'Encastel befindet sich der Aussichtspunkt Belvédère de Rancoumas, der ebenfalls Ziel einer aussichtsreichen Wanderung ist.

Felswände Parois de l’Escalès - Sentier Blanc-Martel
Felswände Parois du Duc et de l’Encastel - Sentier Blanc-Martel

Eine Wanderkarte zeigt den Verlauf des Weges an und trägt die Beschriftung: Achtung - Ende des Bereichs für Entdecker (Secteur decouvrir) - schwierige und gefährliche Passagen über 13 km ohne Ausweg - der Sentier Blanc-Martel folgt dem Bereich Chalet de la Maline - Point Sublime - die Route ist für ausgerüstete geübte Wanderer vorgesehen.

Die Karte steht in einer durch Erosion und Wasser bearbeitetem Felslandschaft, die mit einem Geländer gesichert ist. Unser Dackel wandert problemlos voran.

Sentier Blanc-Martel - Wanderkarte
mit Geländer gesicherte Stelle - Sentier Blanc-Martel

Im lichten Schatten ist die Temperatur im Juni gut zu ertragen. Die Landschaft ist abwechslungsreich. Der Weg führt oberhalb des Verdon fast eben durch Büsche, Wald oder Geröllfelder. Unser Hund braucht wegen seiner kurzen Beine bei höheren Felsen einmal kurz Hilfe.

Sentier Blanc-Martel - Wanderweg
Sentier Blanc-Martel - Wanderweg

Über ein Felsband und durch dichten Wald erreichen wir die Engstelle Défilé des Baumes Fères und den mit Kieselsteinen bestückten Strand Plage des Baumes Fères.

Sentier Blanc-Martel - Schlucht Gorges du Verdon
Plage des Baumes Fères - Sentier Blanc-Martel

Défilè und Plage des Baumes Fères - Sentier Blanc-Martel
Défilè des Baumes Fères - Sentier Blanc-Martel

Nach dem Strand (Plage des Baumes Fères) führt der Sentier Blanc-Martel über sechs Leitern mit 252 Stufen zur Brèche Imbert. Von der Brèche Imbert ist die Mescla, der Zusammenfluss von Verdon und Artuby zu sehen. Die Mescla soll sich auch gut für eine Pause eignen. Der Weg führt ein längeres Stück über die Wiesen Pré d'Issane und steigt über den Pas d'Issane ca. 250 Meter steil bis zum Chalet de la Maline an.

Wir mussten jedoch nach der Plage Baumes des Fères umkehren, da diese Route für Hunde nicht geeignet ist.

Verdon am Couloir Samson - Sentier Blanc-Martel

Noch einmal sehen wir auf die steile Felskulisse
und genießen still das Rauschen des Verdon nach
der schönen Wanderung.

Auf dem rechten Foto ist der Beginn des Sentier
Blanc-Martel zu erkennen.
Couloir Samson - Sentier Blanc-Martel

Weitere schöne Wanderwege der Schlucht Gorges du Verdon sind der Sentier des Pêcheurs, der Chemin du Bastidon und der Aussichtspunkt des Bergs le Grand Margès

Pfeil oben