Leos Ferienwelt - Bretagne oder Provence

Oppède-le-Vieux - Luberon


Das mittelalterliche Oppède-le-Vieux thront auf einem Felsvorsprung am Nordhang der Berge petit Luberon. Oppède-le-Vieux liegt im Naturpark Parc naturel regional du Luberon.

Im frühen 20. Jahrhundert wurde das alte Dorf Oppède für die Ansiedlung in der Ebene aufgegeben. Die Wiederbelebung und Renovierung der ehemaligen Häuser von Oppède-le-Vieux fand nach dem 2. Weltkrieg statt.

Vor dem Dorf wurde ein Parkplatz angelegt. Zufuß erreicht man über 15 rollstuhlgeeignete Terrassen des Landschaftsgartens Sainte-Cécile in 10 Minuten Oppède-le-Vieux. Die Terrassen von Sainte-Cécile sind mit diversen Kräuterpflanzen, Sträuchern und Bäumen des Luberon bepflanzt.

Oppède-le-Vieux
Oppède-le-Vieux - Restaurant (Le Petit Café)

Der Dorfplatz von Oppède-le-Vieux wird von einem Haus mit Glockenturm und schmiedeeisernen Kampanile (Beffroi) dominiert. Ein kleines Restaurant mit Garten lädt zum Genuß von Speisen und Getränken ein.

Oppède-le-Vieux besitzt Reste einer alten Befestigungsanlage von der ein Turm am Rande eines Abgrunds steht.

Oppède-le-Vieux - Rest der Befestigungsanlage mit Turm
Oppède-le-Vieux - Gasse mit Rundbogen

Schöne Renaissancegebäude (15. und 16. Jahrhundert) säumen die mit Kieseln gepflasterten Gassen. Beeindruckend ist ein schön renoviertes Renaissancefenster mit Arkadenbögen auf drei Säulen.

Oppède-le-Vieux - Renaissancegebäude
Oppède-le-Vieux - Renaissancefenster

Die Kapelle Chapelle des Pénitents blancs steht am Aufgang zur Kirche Église Notre-Dame-d'Alidon. Am Aufgang zur Kirche Notre-Dame-d'Alidon steht ein romanisches Kreuz.

Oppède-le-Vieux - Kapelle Chapelle des Penitents blancs
Oppède-le-Vieux - romanisches Kreuz Kirche Église Notre-Dame-d'Alidon

Kirche Notre Dame d'Alidon - Burg Château d'Oppède


Die romanische Kirche Notre Dame d'Alidon aus dem 13. Jahrhundert wurde im 16. Jahrhundert mit gotischen Elementen versehen und im 19. Jahrhundert verändert. Die Kirche Notre Dame d'Alidon wird aufwendig restauriert. Vom Vorplatz der Kirche Église Notre-Dame-d'Alidon blickt man auf die Cévennen, die Voralpen und den Berg Mont Ventoux.

Oppède-le-Vieux - Kirche Église Notre-Dame-d'Alidon
Oppède-le-Vieux - Chor mit Altar

Von der mittelalterlichen Festungsburg Château forteresse d'Oppède aus dem 13., 15. und 16. Jahrhundert existieren noch einige Mauern und der viereckige Turm. Die Burg Château d'Oppède wurde im späten 17. Jahrhundert verlassen. Im Jahr 1731 wurde die Burg durch ein Erdbeben zerstört. Die Burg soll im Laufe der Zeit restauriert und in ihren ursprünglichen Zustand versetzt werden.

Oppède-le-Vieux - Kirche Église Notre-Dame-d'Alidon
Oppède-le-Vieux - Burg Château d'Oppède

Pfeil oben