Leos Ferienwelt - Bretagne oder Provence

Ansouis - Naturpark Luberon - Vaucluse


Ansouis liegt in der Nähe von Cucuron im Naturpark Parc naturel régional du Luberon des Départements Vaucluse in der Provence. Das Bergdorf Ansouis (Village perché) wird von einem Glocken-und Uhrturm (Beffroi) mit aufgesetztem Campanile überthront. Häuser aus der Renaissance Zeit und Reste der Stadtmauer (Rempart) beweisen, dass in Ansouis Wohlstand herrschte.

Ansouis - Village perché
Ansouis - Renaissance-Haus

Ansouis ist eines der schönsten Dörfer (plus beaux Villages) der Provence. Der heutige Wohlstand beruht auf den Anbau von Wein (AOC Côtes-du-Luberon) und Kirschen (Cerise). Außerdem wird Olivenöl unter der Bezeichnung l'Huile d'Olive de Provence hergestellt.

Ansouis - Glocken-und Uhrturm (Beffroi)
Ansouis - Tor

Kirche Saint-Martin


Die Kirche Église Saint-Martin wurde Ende des 13. Jahrhundert gebaut. In späterer Zeit wurden die westlichen und südlichen Wände aufgehoben und über die Bedachung wurden rustikale Steine gemauert, die wahrscheinlich aus dem Schloss (Château d'Ansouis) stammten.

Die Mauern wurden im 16. Jahrhundert abgerissen und mit dem südlichen Teil der Stadtmauer (Rempart) aus dem 13. Jahrhundert in Verbindung gesetzt. Eine Erhöhung der Wände wurde vorgenommen um die Kirche Saint-Martin zu verstärken, da sie der Verteidigung der Bastion diente.

Ansouis - Stadtmauer (Rempart) und Kirche Saint-Martin
Ansouis - Kirchenschiff Saint-Martin

Um den Raum der Kirche zu vergrößern, begnügten sich die Gemeindemitglieder damit, Tribünen zu erbauen. Es gab im Jahr 1620 drei Tribünen: zwei im Schiff und eine dem Chor, die in späteren Jahren ganz eingerissen wurden. Reste dieser Tribünen sind heute noch sichtbar.

Die Kirche Église Saint-Martin besitzt einen Altaraufsatz (Retable) aus dem 17. Jahrhundert. In einem Reliquienschrein werden die Reliquien des Grafen Elzéar von Sabran (1286-1324) und seiner Frau Delphine aufbewahrt, die im Schloss lebten.

Ansouis - Altar (Autel) Kirche Saint-Martin

Die Kirche Église Saint-Martin ist
ein beeindruckendes historisches Bauwerk
(Monument historique).
Ansouis - Gemälde Kirche Saint-Martin

Schloss (Château)


Schloss Château d'Ansouis

Das Schloss Château d'Ansouis war im 10. Jahrhundert eine militärische Festung. Zu dieser Zeit bestand das Schloss Château d'Ansouis aus einem Turm und einigen vereinzelten Gebäuden.

Nach den Religionskriegen Ende des 16. Jahrhunderts wurde das Château d'Ansouis nicht mehr militärisch genutzt. Im 17. Jahrhundert verwandelte es sich in einen großartigen Herrensitz.

Die Gebäude wurden erweitert und ein Terrassengarten angelegt. Im 18. Jahrhundert erhielt das Château d'Ansouis Stuckdecken.

Das Schloss besitzt einen Bergfried (Donjon) und Festungstürme. Das historische Gebäude ist in Privatbesitz und kann vom 1. April - 1. November besichtigt werden.

Schloss Château d'Ansouis
Schloss Château d'Ansouis - Tür mit Inschrift

Die Inschrift über der Nebeneingangstür rechts oben lautet: sis praesul et custodia (Sei unser Schützer und Wächter).

Markt (Marché provençal)


Der wöchentliche Markt (Marché provençal) findet sonntags von 8 Uhr bis 13 Uhr unterhalb des Château d'Ansouis auf dem Place du Lavoir statt. Auf dem Marché provençal werden regionale Produkte angeboten.

Pfeil oben