Leos Ferienwelt - Bretagne oder Provence

Halbinsel Crozon wandern: Morgat - Pointe de Kerroux


Eine reizvolle Wanderstrecke bietet der Küstenweg GR 34 (Sentier Côtier) zwischen Crozon-Morgat, der Insel Île Vierge und der Pointe de Kerroux auf der Halbinsel Presqu'île de Crozon im Département Finistère der Bretagne.

Über kleine Fahrwege und den Ort Ménesguen wandern Sie zur Pointe de Kerroux. Die Pointe de Kerroux sowie der Aussichtspunkt Beg ar Choubez bieten sich als Rast- oder Picknickplatz an. Nach einer Stärkung wandern Sie über den Weiler Kerdreux nach Saint-Hernot, wo Sie auf den Gr 34 hinabsteigen.

Halbinsel Crozon wandern: Pointe de Kerroux
Für die Wanderung sollten Sie ca. 5 Stunden zuzüglich Pausen einplanen. Es handelt sich um einen Rundweg, der für Familien mit beaufsichtigten Kindern und für Hunde geeignet ist. Schöne Tiefblicke auf die steilen Felsabbrüche und ein südliches Flair des Meeres vor der Insel °ile Vierge bereichern diese Wanderung. Der Höhenunterschied beträgt ca. 313 Meter. Wanderkarte

Der Weg beginnt am Parkplatz des Hafens von Crozon-Morgat. Der Wanderweg führt ein Stück über die rückwärtige Fahrstraße in den Wald hinein zum Leuchtturm Phare de Morgat.

Durch den Wald Bois du Kador wandern Sie am Fort et Batterie du Kador entlang. Kurz darauf sieht man die Landzunge Pointe du Kador. Vom Weg hat man einen schönen Blick auf den Strand Plage de Morgat und den Strand Plage du Porzic.

Halbinsel Crozon wandern: - Bois du Kador
Halbinsel Crozon wandern: - Bucht am Menez Kador

Cheminées du Diable


Der Weg führt jetzt steil herab und wieder herauf (viele Treppenstufen), denn es müssen die Teufelskamine (les Cheminées du Diable) umgangen werden. Die Teufelskamine sind Felsen, die vom Wasser kaminartig ausgehöhlt wurden. Durch diesen Kamin pfeift ein kräftiger Wind und bei Brandung spritzt die Gischt vom Meer darin hoch.

Seit einigen Jahren ist der Küstenweg an dieser Stelle durch Seile und Stufen abgesichert und die Cheminées du Diable werden weiträumig umgangen. Das oben beschriebene Schauspiel haben wir in den Jahren 2004 und davor genossen. Vedettes Rosmeur in Crozon-Morgat bieten Fahrten mit dem Boot zu einigen Grotten, zum Teufelskamin und zur Bucht der l'Île Vierge an.

Grande Roche


Der große Felsen (la Grande Roche) ist eine mit Felsen durchsetzte Küstenkuppe hinter der sich eine malerische Bucht ausbreitet.

 Halbinsel Crozon wandern: - Blick vom la Grande Roche auf die Île Vierge


Blick vom Felsen la grande Roche auf die Insel l'Île Vierge

Über einen kleinen Übergang erreichen Sie die
Insel (l'Île Vierge) die anfangs bewaldet ist und erst
an ihrer Spitze in einem kleinen Felshügel ausläuft.
Halbinsel Crozon wandern: la Grande Roche

l'Île Vierge - Pointe de Saint-Hernot


Ein abwechslungsreicher Weg führt bergauf und bergab durch Wald oder über karg bewachsenen Boden zur Insel Île Vierge, die am Ende dieser Bucht liegt. Der Aussichtspunkt der l'île Vierge trägt auch den Namen Pointe de Saint-Hernot.

Halbinsel Crozon wandern: - Küstenblick von der Insel Île Vierge
Halbinsel Crozon wandern: - Blick auf das Meer Insel Île Vierge


Die Insel Île Vierge wird von türkisfarbenen Meerwasser umspült. Die Landschaft bekommt dadurch mediterranen Zauber. Den Strand der Insel (l'Île Vierge) erreicht man über eine steile Rinne (Foto mit Pfeil). Vorsicht, die Rinne hat einen rutschigen Untergrund. Unter einem Felsbogen befindet sich eine Grotte. Die Insel (l'Île Vierge) besitzt einen Kieselstrand. Die Perspektive vom Wasser hat ihren Reiz und man entdeckt eine ausgehöhlte Felsformation. Der Aufstieg durch die Rinne ist sehr anstrengend.

Halbinsel Crozon wandern: - Weg zum Strand der Insel Île Vierge
Halbinsel Crozon wandern: - Strand der Insel Île Vierge


Sie verlassen die Insel Île Vierge oder Pointe de Saint-Hernot und setzen den Weg bis zur Pointe du Dolmen an der Küste fort. An dieser Stelle biegen Sie zum Ort Ménesguen ab. Ménesguen besitzt die typischen Häuser eines ländlichen Dorfs (bretonisch: Ker).

Halbinsel Crozon wandern: - Wamderweg
Halbinsel Crozon wandern: - Ménesguen


Man verlässt Ménesguen und wandert geradeaus bis zu einem Forstweg. An diesem biegen Sie links ab und wandern ein großes Stück geradeaus. Ein Wegweiser "Founteun Kouloudic" führt nur zu einem Brunnen (fontaine) und nicht zur Pointe de Kerroux.

Beg ar Choubez


An der nächsten Abzweigung biegt man rechts ab und erreicht die Pointe de Kerroux mit dem Aussichtspunkt Beg ar Choubez. Von der Pointe de Kerroux sieht man auf den Strand Plage de la Palue mit der dahinter liegenden Pointe de Lostmarc'h sowie auf die Pointe de Pen Hir mit den Tas de Pois.

Halbinsel Crozon wandern: - Pointe de Kerroux - Beg ar Choubez
Halbinsel Crozon wandern: - Pointe de Kerroux - Beg ar Choubez


Nach einer Rast an der Pointe de Kerroux wandern Sie zum Weiler Kerdreux und weiter nach Saint-Hernot. Am Mineralienhaus (Maison des Minéraux) überquert man den Parkplatz und geht eine Forststraße bis zum GR 34 (Wegweiser vorhanden). Der GR 34 führt steil hinab zur Insel l'Île Vierge. Über den Küstenweg erreicht man den Parkplatz in Crozon-Morgat.

Eine kürzere Wanderung führt von Morgat bis zur Pointe de Saint-Hernot und zurück. Die Wanderzeit verkürzt sich auf ca. 2,5 Stunden. (Wanderkarte).

Vom Cap de la Chèvre führt auch ein Wanderweg zur Pointe de Kerroux.

Pfeil oben