Leos Ferienwelt - Bretagne oder Provence

Montbrun-les-Bains - Drôme provençale


Montbrun-les-Bains liegt auf 600 Meter Höhe im Naturpark Parc naturel régional des Baronnies provençales. Montbrun-les-Bains ist eines der schönsten Dörfer Frankreichs (plus beaux Villages de France) in der Drôme provençale. Ganz in der Nähe befindet sich der Berg Mont Ventoux, der Géant de Provence (Riese, Gigant) genannt wird.

Die Altstadt (vieux Village) von Montbrun-les-Bains wurde auf einem Hügel gebaut. Die Altstadt besitzt noch den Charakter einer Festung. In halber Höhe befindet sich ein Glocken- und Uhrturm (Beffroi oder Tour l’Horloge) und auf dem Gipfel sieht man die Ruinen des Renaissanceschlosses (Château) Dupuy-Montbrun.

Montbrun-les-Bains - Drôme provençale
Montbrun-les-Bains - Schloss Château Dupuy-Montbrun

Glocken- und Uhrturm (Tour de l'Horloge, Beffroi)


Der Glocken- und Uhrturm (Tour de l'Horloge, Beffroi) stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist mit Zinnen versehen. Der Glocken-und Uhrturm wird von einer kleinen gusseisernen Glocke gekrönt. Der Durchgang diente als eines der vier Stadttore der im Mittelalter befestigten Stadt. Die Terrasse vor dem Glocken-und Uhrturm ermöglicht den Blick auf das Dorf Reilhanette und auf den Mont Ventoux. Der Glocken- und Uhrturm (Tour de l'Horloge, Beffroi) ist ein historisches Gebäude (Moment historique). Rechts unterhalb des Glocken- und Uhrturm (Beffroi) steht der Brunnen (Fontaine de Beffroi).

Montbrun-les-Bains - Tour de l'Horloge, Beffroi
Montbrun-les-Bains - Fontaine de Beffroi

Das Château Reybaud ist ein Donjon mit viereckigem Grundriss, der im oberen Dorfkern ganz nahe an der Felsklippe steht.

Kirche - Schloss Château de Gipière


Die Kirche Église von Montbrun-les-Bains stammt aus dem 12. Jahrhundert. Das schlichte Äußere der Kirche kontrastiert mit dem reichen Innendekor.

Montbrun-les-Bains - Tour de l'Horloge, Beffroi
Kirche Montbrun-les-Bains

Ein schönes Portal erlaubt das Betreten der Kirche. Die Bögen des Kirchenschiffes sind mit Holzpaneelen aus rötlicher und grauer Marmorimitation verkleidet.

Kirche Montbrun-les-Bains - Portal
Kirche Montbrun-les-Bains

Ein Prunkstück ist der barocke Altaraufsatz (Retable) des Bildhauers Jacques Bernus. Vier gewundene mit Pflanzenornamenten verzierte Säulen rahmen die Nischen mit den Figuren des heiligen Benedikt und heiligen Laurentius aus.

Kirche Montbrun-les-Bains - Altaraufsatz (Retable)
Montbrun-les-Bains - Schloss Château de Gipière

Das in einem schönen Park liegende Schloss Château de Gipière ist ein Thermalbad aus dem 19. Jahrhundert. Das Thermalbad des Château de Gipiére ist noch in Betrieb und öffentlich zugängig.

Montbrun-les-Bains besitzt schwefelhaltige Thermen, die seit der gallo-römischen Zeit gegen Rheuma, bei Hautkrankheiten und Atemwegserkrankungen genutzt werden. Die Thermen sind der Hauptwirtschaftszweig des Dorfs. Der Kurort, der wie das Château de Gipière abseits des alten Dorfkerns liegt, verfügt über zahlreiche Gästehäuser und Feriendörfer.

Pfeil oben