Leos Ferienwelt - Bretagne oder Provence

wandern: Pointe de Dinan - Lostmarc'h


Der Küstenweg Sentier Côtier GR 34 führt abwechslungsreich von der Pointe de Dinan zur Pointe de Lostmarc'h. Die Landzungen Pointe de Dinan und Pointe de Lostmarc'h befinden sich in der Nähe von Crozon im Département Finistère der Bretagne.

Halbinsel Crozon wandern: von Pointe de Dinan zur Pointe de Lostmarc'h
Über die Steilküste der Pointe de Dinan kann man aussichtsreich wandern. Man wandert die Klippenküste entlang, macht einen Bogen und geht über das Landesinnere zum Ausgangspunkt zurück. Der Weg ist für Familien mit beaufsichtigten Kindern und für Hunde geeignet. Schöne Tiefblicke auf die steilen Felsabbrüche machen das Wandern zum Vergnügen. Für die Wanderroute benötigen Sie ca. 2 1/4 Stunden. Der Höhenunterschied beträgt ca. 227 Meter. Wanderkarte

An der Pointe de Dinan ist ein Naturparkplatz angelegt. Von der Pointe de Dinan genießen Sie die Aussicht auf die Pointe de Pen Hir, den Tas de Pois und auf das Cap de la Chèvre. Weit entfernt sieht man die Küste der Cornouaille mit der Pointe du Raz.

Pointe de Dinan
Wanderweg von Pointe de Dinan nach Lostmarc'h

Über ein großes Plateau erreichen Sie eine Stelle, an der Sie bis zum Meer steil hinabsteigen müssen. Über glatt und rund gewaschene Kieselsteine geht es durch eine Bucht und danach mäßig ansteigend auf das gegenüberliegende Plateau. Der Höhenunterschied beträgt jeweils ca. 60 Meter.

Abstieg zur Bucht
Kieselbucht zwischen Pointe de Dinan - Lostmarc'h

Der Wanderweg (Sentier Côtier GR 34) führt abwechslungsreich entlang der steilen Felsküste. Der Weg wurde teilweise vom Küstenrand in das Innere verlegt, da man damit rechnen muss, das die Küste abbricht. Bitte bleiben Sie auf dem bezeichnten Wanderweg. Von der Pointe de Lostmarc'h sieht man auf die weiten Sandstrände Plage de Lostmarc'h und Plage de la Palue.

Blick  auf den Wanderweg Pointe de Dinan - Pointe de Lostmarc'h
Plage de la Palue Pointe de Lostmarc'h

Verteidigungsanlage l'Éperon barré de Lostmarc'h


Die Landzunge Pointe de Lostmarc'h ist ein gesperrter Felssporn, der in der frühgeschichtlichen Eisenzeit durch die Verteidigungsanlage l'Éperon barré de Lostmarc'h gesichert wurde. Eine Bildtafel zeigt die hypothetische Rekonstruktion der Verteidigungsanlage.

Auf der Spitze der Pointe de Lostmarc'h standen zwei enorme Erddämme als Barrieren in Richtung Meer. Zusätzlich sicherte man die Erddämme durch Zäune. Drohten Überfälle dann flüchtete sich die Bevölkerung hinter diese Schutzwälle.

Auf der Pointe de Lostmarc'h befinden sich Reste eines Zollschutzunterstandes aus dem 17. Jahrhundert.

hypothetische Rekonstruktion der Verteidigungsanlage l'Éperon barré de Lostmarc'h
Zollschutzunterstand Pointe de Lostmarc'h
Menhir Pointe de Lostmarc'h

Menhir de Lostmarc'h


Auf dem Felssporn der Pointe de Lostmarc'h steht ca. 200 Meter vom Dorf entfernt ein weit sichtbarer Menhir. Er ist fast 3 Meter hoch und der letzte verbliebene Stein von ehemaligen Steinreihen (Alignements de Lostmarc'h).

Die ursprünglichen Steinreihen von Lostmarc'h existieren nicht mehr. Es gab drei Reihen von Menhiren, die für Gebäude in der Nachbarschaft verwendet wurden.

Elf kleinere Menhire sind noch verstreut auf dem Gelände des Felssporns Lostmarc'h zu finden. Die ursprüngliche Stätte von Lostmarc'h galt als ein astronomisches Megalithensemble. Die Anordnung der Menhire entsprach dem Lauf der Sonne und des Mondes.

Es gibt jedoch nur wenige Parkplätze im Dorf Lostmarc'h, daher ist die beschriebene Wanderroute zu empfehlen.

Pfeil oben