Leos Ferienwelt

Massif de la Sainte-Baume - Wandern Saint Pilon - Joug de l'Aigle


Die beiden höchsten Gipfel des Bergmassivs Massif de la Sainte-Baume sind der Joug de l'Aigle und das Signal des Béguines mit 1148 Meter. Markanter höchster Berg der westlichen Flanke ist der Pic de Bertagne mit 1042 Meter. Auf die Gipfel des Saint Pilon und Joug de l'Aigle können Sie leicht wandern.

Das Massif de la Sainte-Baume ist die längste und höchste Gebirgskette der Provence. Das Gebirge befindet sich im Département Bouches-du-Rhône. Das Massif de la Sainte-Baume zählt neben dem Mont Ventoux und dem Berg Montagne Sainte-Victoire zu den drei heiligen Bergen der Provence.

Eine Rundfahrt durch das Massif de la Sainte-Baume mit dem Auto beginnt bei Gémenos. Über dem Rhône-Delta erhebt sich der markante Pic de Bertagne. Vom Pass Col de l'Espigoulier (728 Meter) blickt man auf das hügelige Vorland von Aubagne, Marseille und die Calanques Küste. Steile etwa 300 Meter hohe Felsen charakterisieren den Nordhang von Sainte-Baume wobei sich unterhalb Forstwald erstreckt.

Pic de Bertagne - Massif de la Sainte-Baume
Blick vom Pass Col de l'Espigoulier - Massif de la Sainte-Baume

Wanderung


Über Plan-d'Aups fahren Sie bis zum Parkplatz bei der Hôtellerie de la Sainte-Baume. Von hier führt die leichte Wanderung auf die Gipfel Saint Pilon (994 Meter) und Joug de l'Aigle (1148 Meter).

Wanderung im Massif de la Sainte-Baume: Saint Pilon und Joug de l'Aigle
Die Wanderung auf den Saint Pilon dauert ca. 2 Stunden hin und zurück. Wer länger wandern möchte, kann über den Bergkamm des Saint Pilon weiter bis zum Gipfel Joug de l'Aigle aufsteigen.
(ca. 75 Minuten zusätzlich hin und zurück, Gesamtanstieg 555 Meter, Wanderkarte)

Bitte beachten Sie den Wetterbericht. Die Windböen (Rafale) können im Bereich des Bergkamms sehr heftig sein.

Chapelle du Saint-Pilon und Grotte Sainte Marie-Madeleine
Wanderweg kurz vor dem Col du Saint Pilon

Vom Parkplatz der Hôtellerie de la Saint-Baume wandert man durch Wiesen und steigt danach über Waldboden und felsiges Gestein zum Gipfel Saint Pilon auf. Eine ausgeschilderte Abzweigung im Wald führt zur Pilgerstätte und Grotte Sainte Marie-Madeleine. Danach wandert man zur Abzweigung zurück und besteigt über felsiges Gestein mit vielen Stufen den Col du Saint Pilon.

Blick vom Wanderweg auf die Hôtellerie de la Sainte-Baume
Col du Saint Pilon - Massif de la Sainte-Baume

Im Wald unterhalb des Col du Saint Pilon steht die restaurierte Kapelle Chapelle de Parisiens (Foto) aus dem Jahr 1629. Am Col du Saint Pilon geht man rechts zum Gipfel des Saint Pilon. Auf dem Höhenzug des Saint Pilon befinden sich die Kapelle Chapelle du Saint-Pilon sowie eine Orientierungstafel. Bei guter Sicht erkennt man in der Ferne den Berg Montagne Saint-Victoire.

Chapelle du Saint Pilon - Massif de la Sainte-Baume
Blick zum Berg Montagne Saint-Victoire

Vom Saint Pilon wandert man über den Col du Saint Pilon geradeaus auf den Höhenkamm. Einige gelbe Wegzeichen auf Felsen markieren Wegspuren zum Joug de l'Aigle. Der Anstieg auf den Joug de l'Aigle ist am Ende steil und felsig.

Blick zur Küste Massif de la Sainte-Baume
Gipfelkreuz Joug de l'Aigle

Restaurant Tipp
Restaurant Tipp:
Le Couscoussier (2016)
Vauvenarges
Spezialität: Couscous
deftige Kost ab 14 Euro
preiswert und gut

Pfeil oben