Leos Ferienwelt - Bretagne oder Provence

Monts d'Arrée - Pays de Léon - Finistère


Die Monts d'Arrée sind eine hügelige Gebirgslandschaft mit langen Bergkämmen und malerischen Tälern im Westen der Bretagne. Die Landschaft der Monts d'Arrée ist von Felsen durchsetzt. Die typische Vegetation besteht hauptsächlich aus Heide. Zu Füßen der Berge befinden sich vorwiegend landwirtschaftlich genutzte Felder, Moorgebiete, Waldgebiete und wenig besiedeltes Land.

Die Monts d'Arrée bilden die Grenze zwischen der Cornouaille und dem Pays de Léon und sind Teil des Naturparks Park naturel régional d'Armorique der Bretagne. Nach neuesten Messungen ist der Roc'h Ruz mit 385 Meter der höchste Felsgipfel der Monts d'Arrée. Bekannte weitere Gipfel sind der Roc'h Trévezel (384 Meter) und der Roc'h Trédudon (383 Meter), der aufgrund einer Sendestation mit dem Auto erreichbar ist.

Roc'h Trévezel - Ruz


Die Höhepunkte der Monts d'Arrée Roc'h Trévezel und Roc'h Ruz befinden sich in der Gemeinde Plounéour-Ménez und begrenzen das Pays de Léon. Das wellenartige Relief der Felsen hat aufgrund der Erosion im Gipfelbereich des Roc'h Trévezel und Roc'h Ruz Verwerfungen und Zähne ausgebildet. Die Gipfel sind an der Landstraße ausgeschildert und zu Fuß erreichbar.

Roc'h Trévezel - Monts d'Arrée
Blick vom Roc'h Trévezel - Monts d'Arrée

Berg Montagne Saint-Michel de Brasparts


Ein umfassendes Panorama bietet der mit dem Auto erreichbare 380 Meter hohe Berg Montagne Saint-Michel de Brasparts in Saint-Rivoal. Auf dem Gipfel steht die aus weiter Entfernung sichtbare Kapelle Chapelle Saint-Michel. Das Panorama des Bergs Montagne Saint-Michel umfasst den See Lac de Brennilis, das Moor Yeun Ellez, das Bassin von Châteaulin, die Montagne Noires und die Bucht Baie de Morlaix.

Montagne Saint-Michel de Brasparts - Monts d'Arrée
See Lac de Brennilis - Montagne Saint-Michel de Brasparts

Kapelle Chapelle du Sommet de la Motte-Cronon


Im Jahr 1672 wurde die Kapelle Chapelle du Sommet de la Motte-Cronon auf dem Gipfel des Mont Saint-Michel de Brasparts gebaut. Die Chapelle du Sommet de la Motte-Cronon wurde während der Revolution zerstört und 1821 wieder aufgebaut.

Chapelle du Sommet de la Motte-Cronon - Montagne Saint-Michel de Brasparts
Reste der alten Chapelle du Sommet de la Motte-Cronon - Montagne Saint-Michel de Brasparts

Die Kapelle ist heute unter den Namen Chapelle Saint-Michel de Brasparts bekannt. Sie besitzt ein rechteckiges gemauertes Kirchenschiff mit einer durch eine Stufe erhöhten Apsis. In der Apsis befindet sich statt eines Altars eine steinerne mit Blumen geschmückte Bank. In einer Nische der Kapelle Saint-Michael stehen einige Urnen neueren Datums.

Kirchenschiff Chapelle du Sommet de la Motte-Cronon - Montagne Saint-Michel de Brasparts
Urnen in der Chapelle du Sommet de la Motte-Cronon - Montagne Saint-Michel de Brasparts

Pfeil oben