Leos Ferienwelt - Bretagne oder Provence

Col du Galibier - Route des Grandes Alpes


Die Passstraße des Col du Galibier steigt von Saint-Michel-de-Maurienne auf einer Länge von 30 km fast 1900 Meter bis zur Passhöhe an. Der Col du Galibier ist je nach Wetter von Mitte Juni bis Mitte Oktober geöffnet. Der Col du Galibier hat eine Passhöhe von 2645 Meter und ist damit der zweithöchste Gebirgspass der Route des Grandes Alpes. Auf der Passhöhe des Col du Galibier verläuft die Grenze der Départements Savoie und Hautes-Alpes.

Nach dem Col de l'Iseran (2770 Meter), dem Col Agnel (2744 Meter), dem Col de la Bonette (2715 Meter) und dem Col de Restefond (2680 Meter) ist der Col du Galibier der fünfthöchste Pass der französischen Alpen. Die Passhöhe des Col du Galibier befindet sich auf 2642 Meter.

Col du Galibier
Col du Galibier

Der Gipfelbereich des Galibier ist sehr steil, deshalb wurde 1891 ein Tunnel gebaut. Die Straße des Tunnels erreicht eine Höhe von 2556 Meter und führt durch eine Tunnelröhre von 4 Meter Breite, die einspurig befahrbar ist. Eine Ampel regelt den wechselseitigen Autoverkehr. Für Radfahrer und Fußgänger ist die Fahrt durch den Tunnel verboten. Sie müssen die Passstraße benutzen.

Passstraße Col du Galibier
Tunnel des Col du Galibier

1976 wurde die Passstraße des Col du Galibier ausgebaut. Seit dieser Zeit verbindet sie die Tore des Tunnels auf beiden Seiten. Seit 2002 stehen für die Überquerung angeblich beide Möglichkeiten, also Tunnel und Passstraße, zur Verfügung.

Bei unserer Fahrt wurden wir durch den Tunnel geführt. Vergessen Sie nicht bei Benutzung des Tunnels auf dem kleinen Parkplatz vor dem Tunnel zu halten. Es ist empfehlenswert, die Passstraße zu Fuß hinauf zu gehen. Der Blick auf die Bergwelt ist grandios.

Col du Galibier
Col du Galibier

In der Nähe der Passhöhe des Col du Galibier befindet sich auf einem kleinen Hügel eine Orientierungstafel. Das Panorama umfasst den Mont Blanc (4810 m), die Berge der Dauphiné, die Barre des Écrins und La Meije.

Der Col du Galibier ist einer der berühmten und gefürchteten Anstiege der Radrundfahrt "Tour de France". Für den Gründer der Tour de France, Henri Desgrange, wurde am südlichen Tor des Tunnels eine Stele aufgestellt.

Wer die Route des Grandes Alpes fährt, wird feststellen, dass der Col du Galibier oft als Wetterscheide fungiert. Spätestens auf der Passhöhe des Col du Galibier entscheidet es sich, ob das Wetter bleibt oder umschlägt. Die Route des Grandes Alpes führt weiter zum Col du Lautaret (2058 m).

Pfeil oben