Leos Ferienwelt

Cornouaille wandern: Pointe du Van - Raz


Über den Küstenwanderweg GR 34 kann man auf dem Cap Sizun von der Pointe du Van zur Pointe du Raz wandern. Die Wanderroute führt durch die geschützte Natur der Cornouaille im Département Finistère der Bretagne.

Grand Sites de France


Die wild zerklüftete Pointe du Raz gehört zu den Grand Sites de France. Das Label Grand Sites de France wird vom Ministerium für Ökologie für die Erhaltung und Hervorhebung von Naturschönheiten vergeben.

Wanderung


Die Wanderung von der Pointe du Van zur Pointe du Raz ist für Familien und Hunde geeignet. Kinder benötigen Aufsicht an den Abbruchkanten der Küste. Das Gestein ist in diesem Bereich rutschig. Es gibt einige eingelassene Stufen, doch sind diese oft von der herrschenden Witterung zerstört.

Cornouaille wandern: Pointe du Van - Raz
Es ist ratsam Wanderschuhe zu tragen. Der Küstenbereich hat keinen Baumbestand und ist der Sonne ausgesetzt. Bitte nehmen Sie genügend zu trinken mit. Für die Strecke von der Pointe du Van bis zur Pointe du Raz sollten Sie zwei Stunde einplanen. Der Höhenunterschied beträgt ca. 180 Meter. Wer eine kürzere Wanderung von ca. einer Stunde vorzieht, steigt von der Bucht Baie de Trépassés auf den Küstenwanderweg (Sentier Côtier). Wanderkarte

Die ausgeschilderte Wanderung beginnt am kostenlosen Parkplatz der Pointe du Van. In Nähe der Küste steht die im 17. Jahrhundert erbaute Kapelle (Chapelle) Saint They, die aufgrund der Erosionen immer näher an das Meer rückt. Einige Meter entfernt steht der Brunnen Fontaine Saint They aus dem 17. Jahrhundert.

Chapelle Saint They - Pointe du Van
Der Brunnen wird durch eine Quelle (Source) gespeist. Das
den Brunnen überragende Kreuz und die Statue des Heiligen
wurden 1975 gestohlen. Das Kreuz auf dem Brunnen wurde
erneuert.
Brunnen Fontaine Saint They - Pointe du Van

Der Wanderweg führt in eine große Bucht hinunter, in der durch Erosion gesprengte Küstenteile liegen. Auf der gegenüber liegenden Seite der Bucht steigt der Weg an und in der Ferne wird die Baie des Trépassés sichtbar. Die Bucht Baie des Trépassés besitzt einen ausgedehnten Sandstrand und ist bei Surfern sehr beliebt.

durch Erosion gesprengte Küstenteile - Pointe du Van
Sandstrand und Hotel Baie de Trépassés

Man steigt zur Bucht Baie des Trépassés hinab und umgeht das Hotel Baie des Trépassés (Foto rechts oben: am Sandstrand). Der GR 34 steigt durch Dünen wieder an. Vom Wanderweg ist in weiter Ferne der Leuchtturm Phare de la Vieille der Pointe du Raz zu sehen.

Wanderweg durch Dünen an der Baie de Trépassés
Blick auf den Leuchtturm Phare de la Vieille der Pointe du Raz

Der Weg führt in direkter Küstenlinie zur Pointe du Raz. Wir hatten auflaufende Flut mit bis zu 1,50 Meter hohen Wellen.

Wanderweg von der Pointe du Van zur Pointe du Raz
Wanderweg von der Pointe du Van zur Pointe du Raz

Die Pointe du Raz besticht mit vielen Leuchttürmen im Meer. Das strahlende Wetter lässt sogar Einzelheiten der Insel Île de Sein erkennen.

Leuchtturm Phare de la Vieille der Pointe du Raz
Leuchtturm Phare de la Vieille der Pointe du Raz

Nachdem man sich die Pointe du Raz angesehen hat, muss man den gleichen Weg zurück gehen, es sei denn, ein zweites Auto von Freunden steht an der Pointe du Raz. In der Ferne malen sich Segelboote ab, die eine Regatta fahren (links unten). Das rechte Foto zeigt die auflaufende Flut an der Baie des Trépassés.

ausgetrockneter Boden der Küste 2011
Küste mit Ginster 2007

Das linke Foto oben wurde im Juni 2011 aufgenommen. Der Boden war ausgetrocknet wie im Hochsommer, nachdem es acht Wochen nicht geregnet hatte. Das rechte Foto oben zeigt die Vegetation im Juni 2007. Der Ginster blühte prächtig aufgrund einer normalen Wetterlage.

Wanderweg von der Pointe du Van zur Pointe du Raz
Wanderung von der Pointe du Van zur Pointe du Raz
Man steigt in die durch Erosion gebildete Bucht
hinab und hat einen Blick auf die Felsabbrüche.

Kurze Zeit später erreicht man den Parkplatz der
Pointe du Van.

Pfeil oben