Leos Ferienwelt - Bretagne oder Provence

Cucuron - Fête du Mai de la Sainte Tulle - Vaucluse


Das pittoreske Cucuron liegt im Naturpark Parc naturel régional du Luberon des Vaucluse in der Provence. Das Fête du Mai de la Sainte Tulle (Maibaum setzen) ist ein bekannter jährlicher Brauch in Cucuron. Das mittelalterliche Cucuron beeindruckt mit Stadtmauer, Türme, Tore und Beffroi. Die Dorfmitte besitzt schöne Gassen und eine Grünzone am Bassin de l'Étang.

Bassin de l'Étang - Glocken- und Uhrturm (Tour de l'Horloge)


Das Bassin de l'Étang in Cucuron wurde im 16. Jahrhundert als Löschwasserteich angelegt. Das Bassin de l'Étang ist auf allen Seiten von Platanen umgeben, unter denen die Franzosen den warmen Sommer genießen.

Der Glocken- und Uhrturm (Tour de l'Horloge oder Beffroi) stammt aus der mittelalterlichen Zeit von Cucuron. Der Tour de l'Horloge (Beffroi) wurde im Jahr 1540 auf dem Tor der Stadtmauer errichtet. Der Tour de l'Horloge (Beffroi) besitzt eine Glocke und wird von einem Kreuz gekrönt.

Cucuron
Cucuron - Bassin de l'Étang

Cucuron - Glocken- und Uhrturm (Tour de l'Horloge)
Cucuron - Brunnen

Tore Portail de Cabrières - Ginoux - Turm Sus-Pous


Die beiden Tore Portail de Cabrières und Portail de Ginoux sowie der runde Turm Tour ronde Sus-Pous entstanden zwischen 1545 und 1548. Über eine Treppe erreichen Sie die Plattform des Turms Tour ronde Sus-Pous. Vom runden Turm ((Tour ronde) Sus-Pous genießen Sie die Aussicht auf Cucuron, die Durance-Ebene und den Luberon.

Turm Tour ronde Sus Pous
Cucuron - Tor Portail de Cabrières

Schloss - Turm Saint-Michel


Das Schloss Château de Cucuron wurde zu Zeiten der Französischen Revolution gänzlich zerstört. Nur der viereckige romanische Wehrturm Tour Saint-Michel vom Schloss Château de Cucuron ist stehen geblieben.

An einem restaurierten Haus fallen über einem Torbogen schöne Renaissance Fenster auf.

Cucuron - Turm Saint-Michel
Cucuron - Renaissance Fenster
Cucuron - Glocken- und Uhrturm (Tour de l'Horloge)

Kirche Notre-Dame-de-Beaulieu - Maibaum setzen


Die Kirche Église Notre-Dame-de-Beaulieu wurde im 13. Jahrhundert gebaut. Die Kirche Notre-Dame-de-Beaulieu besitzt provenzalisch romanischen und gotischen Stil. Die Kirche Notre-Dame-de-Beaulieu beherbergt eine historische Orgel, die zwischen 1786 und 1788 gebaut wurde. Der 24 Meter hohe Glockenturm stammt aus dem 16. Jahrhundert.

In Cucuron wird jedes Jahr am Samstag nach dem 21. Mai an der Kirche Nortre-Dame-de-Beaulieu ein Maibaum gesetzt. Im Gegensatz zum deutschen Maibaum setzen wird das Fête du Mai de la Sainte Tulle zum Dank für die überstandene Pest im Jahre 1720/1721 ausgerichtet.

Cucuron - Fête du Mai de la Sainte Tulle
Cucuron - Fête du Mai de la Sainte Tulle

Cucuron - Kirche Notre-Dame-de-Beaulieu

Ablauf des Fête du Mai de la Sainte Tulle:

Die höchste Pappel des Dorfes wird von den Bewohnern abgesägt. Auf den Schultern der stärksten Männer wird die Pappel durch das Dorf getragen. Dies findet im Rahmen einer Prozession statt, die von Kindern in provenzalischer Tracht begleitet wird.

Die Prozession wird mit provenzalischer Musik begleitet. Während des Transportes durch das Dorf sitzt ein Kind mit schwingender Frankreich Fahne auf der Pappel.

Die geschmückte Pappel wird vor der Kirche Notre-Dame-de-Beaulieu aufgerichtet, angebunden und vom Priester gesegnet. Während dieser Zeit tanzen Kinder und junge Frauen eine Farandole.

Der "Maibaum" bleibt bis zum 15. August des Jahres stehen. Links ist die Kirche Notre-Dame-de-Beaulieu mit dem aufgerichteten Maibaum abgebildet.

Die Tradition des Fête du Mai de la Sainte Tulle geht auf ein Gelübde von Cucuron zurück. Im Jahr 1720 versprach Cucuron beim Ende der Pestepidemie jährlich eine Pappel (Piboule) vor die Kirche zu setzen.

Die Kirche Notre-Dame-de-Beaulieu und Reste der alten Stadtbefestigung, wie Stadtmauer, Tore, Türme und der Glocken- und Uhrturm sind historische Bauwerke (Monuments historiques).

Markt (Marché provençal)


Dienstags findet von 8 Uhr bis 13 Uhr auf dem Place de l'Étang in Cucuron ein Markt (Marché provençal) statt. Auf dem Marché provençal werden regionale Produkte, wie Obst, Gemüse, Käse, Gewürze und Honig angeboten. Metzger und Fischhändler bieten ihre Waren an. Tischdecken und andere Stoffprodukte können gekauft werden.

Pfeil oben