Leos Ferienwelt

Castellane - Verdonschlucht - Hochprovence


Castellane liegt auf 724 Meter Höhe am Eingang der Verdonschlucht (Gorges du Verdon) in der Hochprovence. Castellane ist als Standort für Ausflüge in die Verdonschlucht zu empfehlen. Das Dorf befindet sich im Naturpark Parc naturel régional du Verdon des Départements Alpes-de-Haute-Provence.

Castellane verdankt seinen Reiz einer beeindruckenden Landschaft. Zum Gemeindegebiet von Castellane gehören die Stauseen Lac de Castillon und Barrage de Chaudanne. Castellane liegt geschützt durch den 184 Meter hohen Kalksteinfelsen Roc de Castellane.

Castellane und Verdon - Eingang der Verdonschlucht

Auf dem Felsen Roc de Castellane thront die Kapelle
(Chapelle) Notre-Dame du Roc.

Vom Roc de Castellane hat man einen prächtigen Blick
auf Castellane und das Verdontal.
Roc de Castellane - Kapelle Notre-Dame du Roc

Kapelle Notre-Dame du Roc - Brücke - Löwenbrunnen - fünfeckiger Turm


Die von einer Marienstatue gekrönte Kapelle (Chapelle) Notre-Dame du Roc gehörte zum ehemaligen Kloster Couvent de la Merci. Die Kapelle wurde mehrfach zerstört und zuletzt 1860 wieder aufgebaut. Eine Wand und die südliche Fassade der Kapelle Notre-Dame du Roc blieben aus dem 12.Jahrhundert erhalten. Das Kapitell stammt aus der Renaissancezeit.

Die Kapelle Notre-Dame du Roc besitzt zahlreiche Votivbilder, gravierte Platten, Gemälde und Hochzeitssträuße aus dem 17. bis 20. Jahrhundert. Bemerkenswert ist eine Marmorstatue der Jungfrau Maria aus dem 16. Jahrhundert. Schön gestaltete Glasmosaiken verzieren die Kirchenfenster mit Darstellungen.

Votivbilder, gravierte Platten, Gemälde - Kapelle Notre-Dame du Roc - Castellane
Brücke Pont du Roc - Castellane

Am Fuß des Felsens Roc de Castellane befindet sich die Brücke Pont du Roc, die in den Jahren 1404 bis 1407 gebaut wurde. Die Brücke Pont du Roc hat eine Gesamtbreite von 4,74 Meter. Sie spannt sich in einem einzigen Bogen von 33,10 m Länge asymmetrisch über den Verdon. Ein Wanderweg führt über die Brücke Pont du Roc zur Chapelle Notre-Dame du Roc (ca. 1 Stunde hin und zurück).

Der Löwenbrunnen (Fontaine aux Lions) stammt aus dem 17. Jahrhundert. Der Name des Brunnens Fontaine aux Lions ist nach der Familie benannt die am Brunnen ein Gasthaus führt. Der zentrale Teil des Löwenbrunnens besteht aus vier Engelsköpfen, die Wasser speien.

Castellane besitzt Reste der ehemaligen Stadtmauer, zu der ein fünfeckiger Turm (Tour pentagonal) gehörte. Der außergewöhnliche fünfeckige Turm aus dem 14. Jahrhundert befand sich 2015 in Renovation.

Löwenbrunnen Fontaine aux Lions - Castellane
Tour pentagonal - Castellane

Kirche Saint-Victor - Sacré-Coeur - Tor l'Annonciade - Uhrturm


Die alte Pfarrkirche Saint-Victor stammt teilweise aus dem dreizehnten Jahrhundert. Die Kirche Saint-Victor war der Sitz eines Priorat der Abtei von Saint-Victor de Marseille. Die Apsis ist mit lombardischen Bändern verziert. Die Kirche Saint-Victor besitzt ein romanisches Seitenteil, das im 17. Jahrhundert ein Gewölbe erhielt. Der Kirchturm stammt aus dem Jahr 1445, wobei der Kopfbereich im 18. Jahrhundert wieder aufgebaut wurde.

Der Altar datiert von 1724. Der Chor ist mit Gemälden geschmückt und mit einer Holzvertäfelung versehen. Bemerkenswert ist eine im Hochrelief geschnitzte Maria Verkündung aus vergoldetem Holz aus dem 18. Jahrhundert. Holzmöbel, Chorgestühl, Kanzel und Chorpult weisen eine hexagonale Grundform aus dem 18. und 19. Jahrhundert auf.

Kirche Saint-Victor - Castellane
Kirche Sacré-Coeur - Castellane

Die mitten in Castellane stehende Kirche Église du Sacré-Coeur wurde von 1868-1873 gebaut. Die Kirche Sacré-Coeur erhielt 1896 ein Seitenschiff. Der Kirchturm wurde an die Fassade angebaut. Das Kirchenschiff besitzt gotischen Stil. Die Kirche ist mit einem hölzernen goldenen Kreuz aus dem 18. Jahrhundert geschmückt.

Kirchenschiff und Altar Sacré-Coeur - Castellane
Nebenaltar Kirche Sacré-Coeur - Castellane

In der Rue Nationale sind zwei bemerkenswerte historische Hauseingangstüren mit Kapitellen zu bewundern. Gegenüber des Hauptplatzes befindet sich das historische Tor Porte de l'Annonciade aus dem 16. Jahrhundert.

Hauseingangstür mit Kapitell - Castellane
Tor Porte de l'Annonciade - Castellane

Der Glocken und Uhrturm Tour de l'Horloge aus dem 12. und 14. Jahrhundert gehörte zur Stadtmauer (ancien Tour de Rempart, Enceinte) von Castellane. Gemütliche Gassen und viele Geschäfte säumen die Straßen von Castellane. Cafés und Bistros laden zum Verweilen im Freien ein.

Glocken und Uhrturm Tour de l'Horloge - Castellane
Straße in Castellane

Markt (Marché provençal)


Ein großer provenzalischer Markt (Marché provençal) findet jeden Samstag von 8-13 Uhr auf dem Place Marcel Sauvaire statt. Es werden Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch, Wurst, Schinken, Honig, Gewürze, Käse, Brot, Blumen und Pflanzen sowie diverse Artikel des täglichen Gebrauchs angeboten.

Zusätzlich bieten die Bauern der Region mittwochs ihre erzeugten Produkte an. Die Anzahl der angebotenen Waren auf den Märkten richtet sich nach der jeweiligen Jahreszeit.

Eine Besichtigung des eindrucksvollen Canyon der Verdonschlucht (Gorges du Verdon) ist zu empfehlen.

Pfeil oben