Logo Leos Ferienwelt

Cassis und Cap Canaille


Die Stadt Cassis befindet sich zwischen Toulon und Marseille in der Provence. Cassis und das Cap Canaille liegen einer der höchsten Steilküsten Europas. Cassis ist Teil des Nationalparks Parc national des Calanques des Départements Bouches-du-Rhône.

Blick vom Cap Canaille auf Cassis
Fischerboote in Cassis

Der sehenswerte Hafen von Cassis ist Liegeplatz von kleinen Fischerbooten, privaten Jachten sowie Ausflugsschiffen zu den Calanques des Nationalparks Parc national des Calanques. Der kleine Sandstrand Plage de la Grande Mer lädt in der Nähe des Hafens zum Baden ein. Der große Sandstrand Le Bestouan befindet sich am Cap Cassis.

Die von Cafés, Brasserien und Restaurants gesäumte Hafenpromenade und die kleine Altstadt von Cassis sind eine Besichtigung wert.

Hafen - Cassis
Strand - Cassis

Die Überquerung des Boule Platzes ist in Cassis während des täglichen Spiels gefährlich! Boule wird in der Nähe des städtischen Brunnens (Fontaine) auf dem Platz Square Gilbert Savon gespielt.

Boule Platz - Cassis
Brunnen - Cassis

Sehenswert ist die Halbinsel Presqu'île de Port-Miou, die man mit dem Auto erreichen kann. In der Calanque Port-Miou ist ein weiterer Jachthafen untergebracht. Auf der Halbinsel Presqu'île de Port-Miou steht die Kapelle Chapelle Notre-Dame-du-Bon-Voyage, die etwa um 1850 gebaut wurde. Der Kapelle wurde eine antike Alabaster Statue der Jungfrau und des Kindes um 1600 geweiht.

Das Cap Canaille ist mit 363 Meter die höchste maritime Felswand Frankreichs. Cap Canaille gehört zum Massif de Soubeyran (auch Massif de la Canaille genannt). Die steilen Felswände gehören zu den Falaises de Soubeyranes.

Die höchste Erhebung der Falaises de Soubeyranes ist die grande Tête mit 394 Meter. Die Grande Tête befindet sich oberhalb des Sémaphore von La Ciotat. Vom Sémaphore hat man einen schönen Blick auf die Calanque de Figuerolles und den Beg de l'Aigle.

Wanderung auf der Route des Cretes bei Cassis - Cap Canaille

Von der Route des Crêtes führen Wege zum Cap Canaille und auf die umliegenden Hügelketten. Es ist ratsam, festes Schuhwerk zu tragen (keine Sandalen). Vorsicht: an den Abbruchkanten sind keine Geländer oder Begrenzungen angebracht!

Cassis - Blick von Cap Canaille
Cassis - Cap Canaille

Schwindelfreie genießen den atemberaubenden Blick auf Cassis, die Calanques und das karstige Bergmassiv von Marseille (Massif de Marseilleveyre).

Cassis ist für den regionalen Wein Vin de Cassis AOC bekannt. Der Vin de Cassis AOC besitzt eine erstklassige Qualität und wird von zwölf Winzern angebaut.

Schloss (Château) - Kirche Saint-Michel


Der Hafen von Cassis wird vom Schloss (Château de Cassis) dominiert. Das Schloss war im 19. Jahrhundert verfallen. Das Château de Cassis wurde später wieder aufgebaut und in exklusive Ferienwohnungen aufgeteilt. Das Château de Cassis ist Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden.

Schloss Château de Cassis
Cassis - Kirche Saint-Michel

Die Kirche Église Saint-Michel wurde zwischen 1859 und 1867 in neoromanischem Stil mit drei Kirchenschiffen erbaut.

Markt (Marché provençal)


Jedem Mittwoch und Freitag findet in Cassis von 8 Uhr bis 13.30 Uhr ein provenzalischer Markt (Marché provençal) auf den Plätzen Place Baragnon, Place Clémenceau und Straßen Rue Gervais und Rue de l'Arène statt. Ca. 40 Händler bieten Obst, Gemüse, Gewürze, Fleisch- und Wurstwaren, Käse, Milchprodukte, Fisch, Brot, Blumen, regionale Produkte der Bauern, Kleidung, Dekorationen und ähnliches an.

Zu den Calanques von Cassis unternehmen Sie am besten eine Bootsfahrt oder eine Wanderung.

Pfeil oben