Leos Ferienwelt - Bretagne oder Provence

Schluchten Clue de Saint-Auban - d'Aiglun - Hochprovence


Die Schluchten Clue de Saint-Auban und Clue d'Aiglun befinden sich in der Nähe von Briançonnet in der Hochprovence. Südlich von Puget-Théniers haben einige Flüsse quer zu den Bergketten verlaufende tief eingeschnittene Täler in den Fels gegraben. Die engen Täler werden Clues genannt und sind typisch für diese Gegend.

Strasse durch die Schlucht Clue de Saint-Auban
Schlucht Clue de Saint-Auban

Der Estéron, ein Nebenfluss des Var, zieht sich durch die beeindruckende Schlucht Clue de Saint-Auban. Die Schlucht Clue de Saint-Auban besitzt senkrecht aufragende Felswände, die an vielen Stellen zu breiten Grotten ausgehöhlt sind. Im Flussbett liegen große Felsblöcke mit trichterförmigen Einbuchtungen.

Strasse durch die Schlucht Clue de Saint-Auban
Schlucht Clue de Saint-Auban

Im Zuge von Straßenbauarbeiten hat man in der Schlucht das Oratorium Notre-Dame-de-Lourdes gebaut. In der Clue de Saint-Auban befindet sich 80 Meter über der Schlucht die Höhle Grotte d'Oneille, die im 16. oder 17. Jahrhundert vermauert und eingerichtet wurde.

Schlucht Clue de Saint-Auban
Schlucht Clue de Saint-Auban

Das Dorf Saint-Auban wurde an den Felsvorsprung Tracastel gebaut. Die engen Gassen von Saint-Auban werden vom mittelalterlichen Bergfried (Donjon), der Stadtmauer und dem Tor Porte de Tracastel dominiert.

Kirche Saint-Alban - Saint-Auban

Die Kirche Saint-Alban wurde Ende des 16. Jahrhunderts
in Saint-Auban gebaut.

Die Kirche ist den Heiligen Saint Alban und Saint Etienne
gewidmet. Das Kirchenschiff ist 30 Meter lang.
Donjon - Saint-Auban

Am Ausgang der Clue d'Aiglun überquert die Straße den Estéron und gibt den Blick frei auf die großartige Schlucht. Die Schlucht Clue d'Aiglun ist nur einige Meter breit, aber 200 bis 400 Meter tief und 2 km lang. Die Schlucht erscheint wie ein tiefer Riß zwischen den Felsmassen des Charamel und des Saint-Martin.

Strasse der Schlucht Clue d'Aiglun
Schlucht Clue d'Aiglun

Die Schlucht Clue d'Aiglun fällt auch im Sommer nie trocken. Sie eignet sich für geführte Exkursionen, die durch das Wasser führen (Canyoning).

Schlucht Clue d'Aiglun
Schlucht Clue d'Aiglun

Aiglun besitzt einen alten (vieux) und neuen Dorfkern. Sehenswert ist die romanische Kirche (Église) Saint Marie-Madeleine, deren Kirchenschiff aus dem Jahr 1555 stammt. Die Kirche Saint Marie-Madeleine steht im alten Aiglun und besitzt ein schönes Rundbogenportal. Der Altaraufsatz (Retable) stammt aus dem 17. Jahrhundert.

Rathaus (Mairie) - Aiglun

Das Rathaus (Mairie) befindet sich im neuen Aiglun.

1974 wurde in Aiglun die neue Kirche Saint
Delphine gebaut. Der Friedhof wurde Ortsrand
des neuen Dorfs verlegt.
Kirche Saint Delphine - Aiglun
Restaurant Tipp
Restaurant Tipp:
Auberge de Calendal, Aiglun (2015), Menü 15 Euro, gute Hausmannskost

Pfeil oben